Datenschutz

Der Datenschutz im Landesmusikverband Rheinland-Pfalz ist grundsätzlich in der § 26 der Satzung geregelt.

§ 26 Datenschutz

(1) Der Landesmusikverband erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten seiner Mitglieder und Beschäftigten (Einzelangaben über persönliche und sachliche Verhältnisse) unter Einsatz von Datenverarbeitungsanlagen (EDV) zur Erfüllung der gemäß dieser Satzung zulässigen Zwecke und Aufgaben, beispielsweise im Rahmen der Mitgliederverwaltung.
Personenbezogene Daten sowie Bankverbindungen aller Mitglieder werden durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen vor der Kenntnis Dritter geschützt.

(2) Als Mitglied der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände, als Versicherungsnehmer für unsere Mitglieder und als Herausgeber von Verbandsschriften, Pressemitteilungen und als Betreiber von Internetseiten ist der Landesmusikverband verpflichtet bzw. ist es notwendig bestimmte personenbezogene Daten dorthin zu melden oder zu verwenden.
Der Verband stellt hierbei vertraglich sicher, dass der Empfänger die Daten ausschließlich dem Übermittlungszweck gemäß verwendet. Die Mitglieder und Beschäftigte des Landesmusikverbandes können demgegenüber einen Widerspruch einlegen, sofern sie mit der Veröffentlichung von sie betreffenden Angaben nicht einverstanden sind.

(3) Mitgliederlisten werden als Datei oder in gedruckter Form soweit an Vorstandsmitglieder, sonstige Funktionäre und Mitglieder herausgegeben, wie deren Funktion oder besondere Aufgabenstellung im Verein die Kenntnisnahme erfordern. Ein Datenverkauf ist nicht statthaft.

(4) Durch ihre Mitgliedschaft oder das Beschäftigungsverhältnis und die damit verbundene Anerkennung dieser Satzung stimmen die Beschäftigten und Mitglieder der Erhebung, Verarbeitung (Speicherung, Veränderung, Übermittlung) und Nutzung ihrer personenbezogenen Daten in dem vorgenannten Ausmaß und Umfang zu.

(5) Jedes Mitglied und die Beschäftigten haben im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (insbesondere §§ 34, 35) das Recht auf Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten Daten, deren Empfänger und den Zweck der Speicherung sowie auf Berichtigung, Löschung oder Sperrung seiner Daten.

(6) Der Datenschutz im Landesmusikverband Rheinland-Pfalz basiert auf der Verordnung zum Datenschutz im Verein, welche sich stets an die rechtlich notwendigen Vorgaben anpasst. Sie wird als Anhang zur Satzung beigefügt.

 

Die Verordnung zum Datenschutz im Landesmusikverband Rheinland-Pfalz kann im Untermenü aufgerufen werden.

Zum Datenbeauftragten wurde Herr Thomas Bach im Jahr 2016 schriftlich bestellt. Er ist kein Mitglied des Präsidiums und als externer Berater im Landesmusikverband Rheinland-Pfalz eingesetzt!

Verantwortliche Stelle

Personenbezogene Daten, die uns unsere Nutzer mitteilen, werden vom Landesmusikverband Rheinland-Pfalz e.V., vertreten durch den Präsidenten Achim Hallerbach erhoben, genutzt und verarbeitet. Dies ist die verantwortliche Stelle im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).

 

Ihre Daten sind bei uns sicher!

Ab dem 25. Mai 2018 gelten EU-weit die Vorschriften und Maßgaben nach der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) sowie innerhalb von Deutschland zusätzlich auch das neue Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu). Diese neueste Fassung des BDSG wird zeitgleich mit der DS-GVO in Kraft treten und das noch aktuelle Bundesdatenschutzgesetz komplett ersetzen. Wir, der Landesmusikverband Rheinland-Pfalz, nehmen diese Änderung der Gesetzeslage sehr ernst.

Der Grundsatz der DS-GVO besagt: Wer personenbezogene Daten verarbeitet, ist verantwortlich für die Einhaltung aller in der DS-GVO aufgeführten Rechtsgrundsätze. Im Mittelpunkt des Datenschutzes und der neuen Verordnungen steht also der Umgang im Verein mit personenbezogenen Daten.

Wir garantieren einen sachgemäßen Umgang mit personenbezogenen Daten.

Neben dem elektronischen Führen von Mitgliederlisten werden auch Meldungen an den BDMv vollzogen. Dies geschieht mit der Software ComMusic. Der Hersteller der Software ist vom BDMv beauftragt, die Sicherheit der Daten zu gewährleisten. Wir haben uns entschlossen, diese sichere Software zu nutzen, um ein hohes Maß an Datensicherheit zu gewährleisten. (Die Mitgliederdaten werden nach den Regeln der BDSG erhoben und sind passwortgeschützt abgelegt)
Weitere Datenschutzhinweise entnehmen Sie bitte der Internetseite der Firma ComMusic: https://www.commusic.de/

Datenschutz im Landesmusikverband Rheinland-Pfalz:

Zum Thema Datenschutz haben wir eigens einen Paragraphen in die Satzung aufgenommen:

• Zusätzlich zur Satzung hat der Landesmusikverband Rheinland-Pfalz eine eigene Datenschutzverordnung verabschiedet. Diese ist als Anhang der Satzung beigefügt.
In der internen Datenschutzverordnung sind alle grundlegenden Themen beschrieben. (Wer verarbeitet personenbezogene Daten, Löschfristen, technische/organisatorische Richtlinen etc.) Sie kann jederzeit von unseren Mitgliedern über die Geschäftsstelle angefordert werden.)
• Jedes Mitglied kann selbst entscheiden, ob es der Datenverarbeitung seiner personenbezogenen Daten zustimmt. Dazu wird eine schriftliche Einwilligung eingeholt (Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten).
• Das Veröffentlichen von Bildern auf unseren Internetseiten, wird vor der Veröffentlichung mit einer Einwilligung der betroffenen Personen abgestimmt.
• Es werden nur Daten erhoben, die dem jeweiligen Zweck entsprechen. (Datensparsamkeit)
• Daten von Mitgliedern, die aus dem Verein austreten werden nach einer Frist von einem Jahr gelöscht!
• Es wurde kein dauerhafter interner Datenschutzbeauftragter bestellt, da weniger als 10 Personen die erhobenen Daten verwalten.
• Die Personen, welche die Mitgliederdaten verwalten, sind ausreichend vom einem externen Datenschutzbeauftragten über die Regeln und Vorgaben des Datenschutzes unterrichtet.
• Für die Veröffentlichung von Fotos oder personenbezogenen Daten werden Einwilligungserklärungen vorausgesetzt.

Auf der Seite Kontakt haben sie die Möglichkeit, eine Nachricht an das Präsidium zu hinterlassen. Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass neben den gemachten Angaben auch die IP-Adresse übermittelt wird! Diese Daten werden für Rückfragen etc. als Email gespeichert. Die übermittelten Daten werden nicht an Dritte übermittelt.

Es werden die zentralen Vorschriften des Internetrechts nach den Rechtsgrundlagen der EU-DSGVO, des BDSG (neu) und des Telemediengesetzes (TMG) eingehalten! Dies gilt auch für die Social-Medien auf Facebook!

Die Datenschutzerklärung finden Sie auf der Seite Impressum!