Wettbewerb für Auswahlorchester

Am 12. November 2022 messen sich beim Wettbewerb für Auswahlorchester in Trossingen die bundesweiten Leistungsträger der Amateurmusik und stellen sich der Bewertung hochkarätiger und renommierter Jurorinnen und Juroren. Um mit konstruktivem Input in ihre Probenarbeit zurückzukehren, erhalten die Orchester in einem persönlichen Beratungsgespräch eine fachkritische Einschätzung. Der Wettbewerb für Auswahlorchester richtet sich an vereinsübergreifende und überregionale Ensembles mit ausgewählten Musikerinnen und Musikern.

Gerade nach diesen herausfordernden Zeiten für die Amateurmusik soll der Wettbewerb für die Wiederaufnahme der Probenarbeit aller Auswahlorchester animieren und ein motivierendes und ambitioniertes Ziel im kommenden Jahr sein, um die Ergebnisse unter professionellen Wettbewerbsbedingungen und die hohe Leistungsfähigkeit der Szenen zu präsentieren. Die Gewinnerensembles jeder Kategorie erwartet als Preis eine individuelle Videotrailer-Produktion mit Tonaufnahme für eine professionelle Außendarstellung des Orchesters.

Für die Blasorchester von Stufe IV-VI werden folgende Jurorinnen und Juroren die musikalischen Beiträge bewerten: Isabelle Ruf-Weber, Prof. Hermann Pallhuber, Ingeborg Stijnen, Prof. Ernst Oestreicher, Bernhard Stopp, Jan van den Eijnden, Frank Elbert, Miguel Etchegoncelay, Frank de Vuyst, Prof. Walter Ratzek.

Ziel des Wettbewerbs ist es, die Amateurmusik zu fördern, die Orchester in ihren Vorbildfunktionen zu stärken und neue Impulse zur Weiterentwicklung in die Breite der Musiklandschaft zu tragen. Der Bundesmusikverband Chor & Orchester schafft dafür zum siebten Mal eine bundesweit einmalige Plattform und die Möglichkeit zu genreübergreifenden Begegnungen.

Der Anmeldeschluss für Auswahlorchester wurde coronabedingt verlängert bis zum 31. März 2022. Ein entsprechendes Bewerbungsformular sowie die ausführliche Ausschreibung mit weiteren Informationen finden sich auf der Homepage www.wao22.de.