C-Dirigent 2017

Der C-Dirigentenlehrgang 2017 ist ausgebucht, jedoch gibt es noch die Möglichkeit als Gasthörer teilzunehmen. Interessenten können der beim jeweiligen Termin hinterlegten pdf-Datei den Stundenplan des betreffenden Wochenendes einsehen und sich bei Interesse beim Landesmusikdirektor für ganze Lehrgangstage oder auch nur einzelne Unterrichtseinheiten anmelden. Die Gasthörergebühr richtet sich nach der Anzahl der besuchten Unterrichtsstunden.

Informationen und Anmeldung:

Bernd Gaudera
Spreißelgasse 9
67487 Maikammer
Tel.: 06321-959646
email: landesmusikdirektor@lmv-rlp.de

Terminplan

Lehrgangsausschreibung

Der Landesmusikverband Rheinland-Pfalz veranstaltet vom 28.01.2017 bis 18.03.2018 einen Lehrgang in Aufbauform Der Dirigent im Blasorchester (C-Dirigent), der vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur  Rheinland-Pfalz, sowie von der Glücksspirale gefördert und unterstützt wird.

Eingeladen sind Dirigenten, Vize-Dirigenten und Instrumentalisten in Musikvereinen, die in Orchestern als Dirigent eingesetzt bzw. für diese Aufgabe vorgesehen sind. Die max. 12 Teilnehmer  am Lehrgang sollen auf die theoretischen und praktischen Aufgaben eines Dirigenten im Blasorchester vorbereitet werden.

Die Bewerber sollten mindestens 18 Jahre alt sein. Fertigkeiten im Spiel eines Blas- oder Schlaginstruments und mehrjährige Erfahrung im Orchesterspiel werden vorausgesetzt. Wünschenswert sind elementare Spielfähigkeiten auf einem Tasteninstrument, jedoch nicht Voraussetzung. Außerdem muss jeder Teilnehmer über den Nachweis einer mit gut oder besser bestandenen C Grundkurs-Prüfung sowohl in der Gesamtnote, als auch in der Teilnote Dirigieren verfügen oder über gleichwertige Voraussetzungen. Teilnehmer, die keine C Grundkurs-Prüfung (früher C 1) nachweisen können, müssen eine Aufnahmeprüfung machen, die die Inhalte der C Grundkurs-Prüfung zum Gegenstand hat (Musiklehre, Gehörbildung und Dirigieren).

Der Lehrgang gliedert sich in 12 Phasen und eine Prüfungsphase. Zwischen den einzelnen Lehrgangsphasen liegen Praxisphasen am Heimatort der Teilnehmer. Der Lehrgang bildet eine geschlossene Einheit. Deshalb ist ein Einstieg zur zweiten Phase oder später nicht mehr möglich.

Zum Lehrgang gehört die Mitarbeit der Teilnehmer zwischen den Lehrgangsphasen. Es wird vorausgesetzt, dass alle Teilnehmer die ihnen zur Theorie und Praxis gestellten Aufgaben zu Hause erarbeiten. Die schriftlichen Hausarbeiten müssen nach Absprache mit dem betreffenden Dozenten vor der nächsten Lehrgangsphase zur Korrektur eingeschickt werden.

Im Lehrgang werden folgende Fächer unterrichtet:
Harmonielehre, Gehörbildung, Rhythmik, Intonationslehre, Akustik, Formenlehre, Instrumentenkunde, Instrumentation, Musikgeschichte, Literaturkunde, Dirigieren, Probenarbeit, Probenpädagogik, Stilkunde, Jugendarbeit sowie allgemeine Themen.

Die Abschlussprüfung findet am 17. und 18. März 2018 statt. Voraussetzung zur Zulassung an dieser Prüfung ist die regelmäßige Teilnahme an allen Lehrgangsphasen und die Einsendung aller gestellten Hausarbeiten zur Korrektur, sowie die Erstellung eines Referates aus dem Bereich der Literaturkunde. Die Teilnahme an einem Orchesterseminar des Landesmusikverbandes (Orchesterwerkstatt oder Sommerkurs) muss ebenfalls nachgewiesen werden.

Die Abschlussprüfung unterteilt sich in schriftliche und praktische Teile. In den schriftlichen Teilen der Abschlussprüfung werden Tests mit Aufgaben aus den behandelten Stoffgebieten der Harmonielehre, Gehörbildung, Instrumentenkunde und Formenlehre (Klausur) gestellt sowie eine Hausarbeit im Fach Instrumentation, welche die Einrichtung einer Partitur für Blasorchester nach einem gegebenen Satz und das Erstellen eines einfachen freien Arrangements beinhaltet.

In den praktischen Prüfungen muss jeder Teilnehmer zur Zwischenprüfung ein, zur Abschlussprüfung zwei vorbereitete Stücke für Blasorchester dirigieren. Hierzu wird während des Lehrgangs eine Auswahl von Blasorchesterwerken vorgelegt, von denen jeder Teilnehmer 3 Werke erwerben muss, damit er sie in seinem Heimatverein üben kann. Die Aufgaben für die schriftliche und praktische Prüfung werden vom Lehrgangsleiter im Einvernehmen mit den Lehrgangsdozenten gestellt. Der erfolgreiche Abschluss des C Dirigenten-Lehrgangs berechtigt zur Teilnahme an B-Lehrgängen.

Die reinen Lehrgangsgebühren betragen lt. Beschluss des Präsidiums des LMV 650,00 € pro Teilnehmer zzgl. Unterrichtsmaterial, Übernachtungen und Verpflegung. Die Gebühren sind umgehend nach Zulassung zum Lehrgang auf das Konto des Landesmusikverbandes Rheinland-Pfalz, Kennwort “Lehrgang Nr. 14017”, bei der bei der Sparkasse Trier, IBAN: DE02 5855 0130 0001 0306 75, BIC TRISDE55XXX, zu überweisen. Es besteht nach Absprache mit dem Lehrgangsleiter auch die Möglichkeit zur Teilzahlung und zum Familienrabatt.

Terminplan

Unterbringung

Die Kursteilnehmer übernachten in der jeweiligen Lehrgangsstätte (Jugendherberge / Musikakademie / Gästehaus). Die Übernachtungs- und Verpflegungskosten sind jeweils direkt am Lehrgangsort zu entrichten und nicht in der Kursgebühr enthalten. Ausnahmen bedürfen der vorherigen Absprache.

Unterrichtszeiten

Samstags
09.30 Uhr – 21:00 Uhr
Sonntags
09.00 Uhr – 16.00 Uhr

Der genaue Stundenplan wird in Absprache mit den Fachdozenten festgelegt.

Dozenten

  • Bernd Gaudera (Lehrgangsleiter)
  • Bernhard Stopp
  • Kunihiro Ochi
  • Stefan Barth
  • Michael Stecher
  • Isabelle Ruf-Weber
  • weitere Fachdozenten nach Bedarf

Achtung!
Bei Anmeldung zu überregionalen Kursen ist eine Teilnahmegebühr fällig. Bei Ausscheiden zu Beginn oder während des Lehrganges kann keine Erstattung der Teilnahmegebühren erfolgen.

Anmeldeschluss 10. Januar 2017

Bitte füllen Sie das Anmeldeformular aus und senden es ab. Sie erhalten dann weitere Informationen.

Weitere Auskünfte und Informationen bei

Bernd Gaudera
Spreißelgasse 9
67487 Maikammer
Tel.: 06321-959646
email: landesmusikdirektor@lmv-rlp.de

Nachname: *

Vorname: *

Straße/Hausnr.: *

PLZ: *

Ort: *

email-Adresse: *

Instrument: *

Geburtsdatum: *

Telefon:

Verein:

C-Grundkurs im Jahr:

Bitte Code eintragen und anschließend auf senden:
captcha