Ehrung für Hermann-Josef Esser

Kreismusikverband Neuwied
Ehrung für besondere Verdienste um die Musik
Hermann-Josef Esser wurde ausgezeichnet

Kreis Neuwied – „Besonders engagierte Menschen verdienen besondere Auszeichnungen“, so der Kreisvorsitzende des Kreismusikverbandes Neuwied, Achim Hallerbach. Für die 30-jährige kontinuierliche Tätigkeit in verschiedenen Funktionen auf Kreis- und Landesebene, würdigte er den Ehrenvorsitzenden des Kreismusikverbandes und stellvertretenden Präsidenten des Landesmusikverbandes, Hermann Josef Esser aus Rheinbrohl. Die Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes mit den zahlreichen Delegierten der Mitgliedsvereine bildete dafür den gebührenden Rahmen.

Hermann Josef Esser erhielt die besondere Auszeichnung der Ehrenmedaille in Gold mit Diamant und Ehrenurkunde der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände (BDMV) für 30-jährige Vorstandstätigkeiten. Achim Hallerbach würdigte das langjährige Engagement des Musikers und Funktionsträgers. Er ist Ehrenvorsitzender des Kreismusikverbandes und war hier zuvor von 1988 bis 1989 Kassenwart, 1989 bis 1993 stellvertretender Vorsitzender und von 1993 bis 2010 17 Jahre dessen 1.Vorsitzender.
Er ist zudem seit 2006 stellvertretender Präsident des Landesmusikverbandes Rheinland-Pfalz und dabei unter anderem GEMA-Beauftragter sowie Beauftragter für das Spielmannswesen.
„Hermann-Josef Esser ist stets mit ganzem Einsatz, mit Leib und Seele für die Blasmusik und das Spielmannswesen im Landkreis Neuwied und im ganzen Land Rheinland-Pfalz unterwegs“, so der Vorsitzende des Kreismusikverbandes Neuwied, Achim Hallerbach, der diese besondere Ehrung im Auftrag der Bundesvereinigung vornahm.

Kreismusikverbandsvorsitzender Achim Hallerbach (rechts) gratuliert Hermann-Josef Esser und überreicht ihm die besondere Auszeichnung der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände.